Montag, 3. April 2017

*Hörbuchrezension* TodHunter Moon FährtenFinder - Angie Sage




Titel: TodHunter Moon - FährtenFinder
Autorin: Angie Sage
Sprecherin: Katja Danowski
ISBN:  978-3833736797
Laufzeit: 5 h 29 m
Seitenanzahl der Printausgabe: 384
Verlag: Jumbo 
Ersterscheinung: 10. März 2017
Preis: 19,99 €  


Kurzbeschreibung
Alice TodHunter Moon - kurz Todi - wird mit 12 Jahren endlich in die Geheimnisse der FährtenFinder eingeweiht. Kurz darauf verschwinden ihr Vater und ihre beste Freundin Ferdie spurlos. Zusammen mit Ferdies Bruder begibt Todi sich auf die Suche und lernt, auf den alten Wegen ihrer Ahnen zu wandeln. Zur Seite steht ihr dabei kein geringerer als Septimus Heap. Und er hat es gerade mit einem mächtigen Feind zu tun: dem Hexer Oraton-Marr, der den Palast der Eisprinzessin in seine Gewalt gebracht hat. Zusammen stürzen sich Septimus Heap und Todi in den Kampf, um die Gefangenen im Palast zu befreien.

Meinung
Viele kennen bestimmt die Septimus Heap Reihe. Ich selber habe sie noch nicht gelesen, auch wenn sie mein Sohn im Regal stehen hat. Gehört habe ich aber schon viel Positives darüber und deshalb hat mich dieses Hörbuch angesprochen. Sehr gespannt begann ich und ich muss sagen, es hat sich gelohnt, auch wenn es doch sehr kindbezogen war.

Schnell war ich in der Geschichte drin, die Sprecherin schaffte es sofort mich mit ihren tollen Stimme in den Bann und in die Handlung zu ziehen. Es ging rasant und sehr abenteuerlich zu, langweilig wurde es zu keiner Zeit. Viele mystische Elemente wurden eingebaut und mehrere Perspektivenwechsel, die locker verarbeitet werden konnten und nicht verwirrend waren, traten ein und lockerten alles nochmals etwas auf.

Hauptthema ist die Vermischung von Freundschaft, sich aufeinander verlassen können, Abenteuer und Magie. Gefühle und Emotionen waren sehr ausgeprägt, dennoch richtig dosiert. Es kam zu keiner Zeit kitschig rüber. Dennoch merkte ich als Erwachsene, das Einfache und die Leichtigkeit der Geschichte. Mich persönlich störte dies nicht und ich muss sagen, die empfohlene Altersangabe von ab 10 Jahren wurde perfekt gewählt.

Die Protagonisten wurden gut in Szene gesetzt, waren alle sehr sympathisch und konnten mich absolut überzeugen. Die Umgebungsbeschreibungen waren auch klasse und  Sprecherin hat ihre Sache gut gemacht. Gut, mittendrin musste ich mich schon etwas mehr konzentrieren, da einiges etwas komplex rüber kam, aber so schlimm war dies nicht.

Das Ende war ausreichend und ließ Luft für den nächsten Teil übrig, der hoffentlich bald erscheinen wird.

Fazit
„TodHunter Moon – Fährtenfinder“ war für mich eine abenteuerliche, magische und kindliche Geschichte rund um Zauberer und dem Schwerpunkt auf das Thema Freundschaft. Tolle Charaktere, rasante Handlung und viele unerwartete Überraschungen wurden mir offenbart und ich bin gespannt, wie es weiter geht. Ich vergebe sehr gute 4 von 5 Buchherzen und eine klare Hör- oder Leseempfehlung. 

 
Vielen Dank an und dem Jumbo Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares. 


Infos zur Autorin und zur Sprecherin: (Quelle Jumbo Verlag)
Angie Sage wurde 1952 in London geboren und wuchs in Thames Valley, London und Kent auf. Ab 1974 studierte Angie Sage Grafik und Design an der Polytechnic Art School in Leicester. Nach Abschluss ihres Studiums arbeitete sie als Illustratorin und freie Autorin. Ihr erstes Buch "Monkeys in the Jungle" erschien 1989, seitdem hat sie über 20 Bilderbücher und Kurzgeschichten veröffentlicht. Angie Sage lebt mit ihren zwei Töchtern an der Westküste Cornwalls.

Katja Danowski, geboren 1974, studierte Schauspiel an der Berliner Hochschule für Künste. Sie war am Berliner Ensemble, am Staatstheater Stuttgart und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg engagiert. Für das Kino stand sie unter anderem in der Romanverfilmung "Herr Lehmann" vor der Kamera. Im Fernsehen ist Katja Danowski in Reihen wie "Tatort", "Finn Zehender" und "Die Rentnercops" zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen